Musikalische Überraschung des Erlanger Kneipenchors

von Robert Hofmann

Copyright: Carolin Windel

An diesem Donnerstag pünktlich um 17:00 Uhr würde OB Florian Janik eigentlich das erste Bier anstechen und somit die Bergkirchweih eröffnen. Aufgrund des Coronavirus muss das dieses Jahr leider ausfallen. Ebenso die Premiere des Erlanger Kneipenchors am Entlas Keller. Deshalb veröffentlicht dieser zu eben jener Zeit einen „ganz besonderen Bergsong“ auf seinen Social-Media-Kanälen (@erlangerkneipenchor) um „allen Erlangerinnen und Erlangern ein musikalisches Bergfeeling für Zuhause zu schicken“, so Chorleiterin Sandra Schwarz. Frei nach dem Motto „Die Pandemie kann uns das vielleicht nehmen, aber nicht unsere Liebe – weder zum Singen, noch zum Berg!“ zollen die 70 Sängerinnen und Sänger damit einen Tribut an alle Berch-Fans, Keller- und Gastwirte, die sich bis zum nächsten Jahr gedulden müssen.

Alle Bergfans sind herzlich eingeladen, sich die musikalische Darbietung auf Instagram oder Facebook anzusehen. 2021 wird es den Erlanger Kneipenchor dann auch wirklich auf der Bergkirchweih zu hören geben. „Wir holen all das 2021 nach, und dann mit geballter Kneipenchor-Power!“ , so die Ankündigung der Chorleiterin Sandra Schwarz.

Über humblatt

humblatt - die Schülerzeitung des Gymnasium Fridericianum Erlangen mit Berichten und Artikeln aus dem Schulleben, Politik, der Region, der Welt und allem anderen, was uns Schüler bewegt.

Veröffentlicht am Mai 26, 2020 in HumLokal und mit , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Sag' uns deine Meinung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: